Inhaltsverzeichnis

1. Anbieterkennzeichnung

2. Präambel

3. Allgemeine Bedingungen

4. Haftungsbeschränkung

5. WIDERRUFSBELEHRUNG

6. Pflichten des Verkäufers

Anbieterkennzeichnung www.choco-dealer.com

betrieben durch die Choco Dealer GmbH, Pionierstr.19, 53175 Bonn, Deutschland

E-Mail: tasty@choco-dealer.com

Tel. +49 228 / 286 285 260
erreichbar von
Montag bis Donnerstag (10 - 19 Uhr)
Freitag (10-15 Uhr)

Vertreten durch: Maren Nadine Hünten


Eintragung im Handelsregister.

Registergericht: Bonn
Registernummer: HRB23247
Ust-Id: DE815725963

2. Präambel

Willkommen beim Choco Dealer. Wenn Sie unseren Marketplace nutzen möchten, um Schokoladen, Events und Feinkostprodukte zu kaufen oder zu verkaufen, gelten hierfür die nachfolgenden AGB. Die AGB müssen Sie beim Kauf bzw. bei der Registrierung als Dealer bzw. Käufer auf unserer Seite durch Anklicken des entsprechenden markierten Feldes annehmen.
Für Dealer gelten zusätzlich die gesonderten Marktplatz-Bedingungen, die schriftlich zu bestätigen sind.

Der Choco Dealer betreibt einen Marketplace für exklusive Schokoladen. Hier begegnen sich Menschen mit einer Leidenschaft für die süßen Momente des Lebens. Registrierte Mitglieder können diese Produkte hierbei entweder als Käufer erwerben und/oder diese als registrierter B2B Verkäufer, über von Ihnen betriebene Shops, eigenständig zum Verkauf anbieten.

Die Choco Dealer UG übernimmt den Betrieb des Marketplace und des Webshops sowie die Abwicklung des gesamten Kaufprozesses zwischen Verkäufer und Käufer, ohne selbst Vertragspartei des Kaufvertrages zu werden.

Choco Dealer UG selbst wird dabei nicht Vertragspartner, sondern stellt als Dienstleister lediglich die Plattform des Marketplace zur Verfügung.

3. Allgemeine Bedingungen

3.1 Diese Nutzungsbedingungen regeln das Zustandekommen des Nutzungsvertrages mit Choco Dealer, sowie die Nutzung des Marketplace. Zusätzlich können gesonderte Bedingungen für besondere Situation des Nutzungsverhältnisses Anwendung finden.

3.2 Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht

3.3 Die Teilnehmer sind verpflichtet, bei der Registrierung und beim Kauf bei Choco Dealer wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Marketplace Teilnehmer dürfen sich bei der Registrierung nicht als eine andere Person ausgeben oder einen Namen verwenden, für dessen Gebrauch sie keine Berechtigung haben. Die Teilnehmer ermächtigen Choco Dealer UG, jegliche Information, die bei der Registrierung bzw. beim Kauf abgefragt wurde, zu benutzen, um die Richtigkeit dieser Angaben zu überprüfen.

3.4 Der Marketplace Teilnehmer verpflichtet sich bei jeglicher Benutzung von Choco Dealer, die in diesen AGB niedergelegten Regeln sowie alle Bedingungen und Richtlinien anzuerkennen und einzuhalten. Bedingungen und Richtlinien können sich in Zukunft ändern.

3.5 Für den Vertragsschlusses zwischen Käufer und Verkäufer auf dem Marketplace, wird Choco Dealer grundsätzlich nicht Vertragspartner. Etwas anderes gilt nur dann, wenn Choco Dealer ausdrücklich über einen eigenen Choco Dealer Shop auftritt. In diesem Fall gelten gesondert geregelte AGB und Widerrufsbelehrung.

3.6 Die Darstellung von Produkten auf choco-dealer.com stellt kein rechtlich verbindliches Vertragsangebot dar. Die Käufer haben die Möglichkeit, zu den in diesen AGB niedergelegten Bedingungen durch eine Bestellung ein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschuss eines Kaufvertrages abzugeben. Choco Dealer nimmt lediglich das Kaufangebot in Form der Bestellung der Ware entgegen und leitet es an den Verkäufer weiter.

3.7 Jede Bestellung wird gemäß § 312f BGB durch Choco Dealer namens und in Vollmacht des Verkäufers mittels Email bestätigt. Diese Bestätigung beinhaltet eine Übersicht über die Einzelheiten der Bestellung (Artikel,Kaufsumme,Versand,Liefer-Rechnungsadresse) und stellt keine Annahme des Verkaufsangebots dar. Zweck ist die Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben des § 312f BGB.

3.8 Nach erfolgter Zahlung wird der Verkäufer von Choco Dealer UG aufgefordert, die bestellte Ware an den Käufer zu senden. Hierzu werden ihm alle notwendigen Kundeninformationen zur Durchführung der Lieferung zur Verfügung gestellt.

3.9 Die Annahme des Angebots zum Abschuss eines Kaufvertrages durch den Verkäufer erfolgt durch die Zusendung der Ware durch den Verkäufer.

3.10Bei einem Verstoß gegen die AGB ist Choco Dealer UG berechtigt, einzelne Inhalte oder Teilnehmer unverzüglich zu sperren oder Inhalte zu verändern.



4. Haftungsbeschränkung

4.1 Choco Dealer UG übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der von den Teilnehmern getätigten Angaben. Für alle Waren, die im Portal angeboten werden, bestehen Gewährleistungsrechte gem. des Kaufrechts.
4.2 Choco Dealer übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch Verkäufe oder nicht zustande gekommenen Verkäufe entstehen sowie für Fehler auf den Webseiten von Choco Dealer stehen.

4.3 Der Teilnehmer stellt Choco Dealer von jeglichen Ansprüchen frei, die Dritte gegenüber Choco Dealer wegen einer Rechts- oder Pflichtverletzung des Teilnehmers geltend machen, es sei denn, der Teilnehmer hat die Pflichtverletzung nicht zu vertreten. Dies umfasst insbesondere das rechts- oder vertragswidrige Einstellen von Inhalten. Zu erstatten sind auch angemessene Kosten der Rechtsverteidigung, die Choco Dealer durch das Fehlverhalten eines Teilnehmers nachweislich entstanden sind. Im Falle einer solchen etwaigen gerichtlichen oder außergerichtlichen Auseinandersetzung ist der Teilnehmer verpflichtet, Choco Dealer alle notwendigen Auskünfte zu erteilen, sowie Dokumente und sonstige Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die für die Verteidigung erforderlich sind.

4.4 Eine dauerhafte Erreichbarkeit des Marketplaces wird nicht zugesagt. Regelmäßige oder planbare Wartungsarbeiten werden zu Zeitpunkten mit möglichst geringer Nutzung vorgenommen und bei erheblicher Dauer angekündigt. Zusätzlich können unangekündigte Wartungsmaßnahmen bspw. bei unvorhersehbaren Störungen erforderlich sein.

4.5 Für alle im Zusammenhang mit dem Nutzungsvertrag entstehenden Rechtsstreitigkeiten gilt ausschließlich deutsches Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Unberührt bleiben zwingende Rechtsvorschriften des Wohnsitzstaates eines Verbrauchers.

4.6 Ausschließlicher Gerichtsstand für Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist der Sitz von Choco Dealer. Dies gilt auch, wenn der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, der Teilnehmer seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus Deutschland heraus verlegt oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort nicht bekannt ist.

5. Widerrufsrecht für Verbraucher

WIDERRUFSBELEHRUNG
Verbraucher haben das nachfolgende Widerrufsrecht:

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Choco Dealer UG, Blumenhof 28, 53119 Bonn, Deutschland, E-Mail: tasty@choco-dealer.com, Fax: 0228 – 286 285 260 , Tel.: 0228 286 285 260 mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versendeter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Besondere Hinweise
Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsformular

6. Pflichten des Verkäufers

6.1 In Ergänzung zu den Allgemeinen Nutzungsbedingungen ist der Verkäufer verpflichtet, ausschließlich Waren oder Leistungen anzubieten, die geltendem Recht, Rechten Dritter, den guten Sitten, sowie den Regeln die Choco Dealer für die Nutzung des Online-Marktplatzes vorsieht nicht zuwiderlaufen. Dies gilt überdies im Fall des grenzübergreifenden Handels auch für die Einhaltung der jeweiligen landesspezifischen Regelungen.

6.2 Darüber hinaus ist der Verkäufer grundsätzlich verpflichtet, die angebotenen Artikel im Rahmen der von ihm benannten Lieferzeit übergeben und übereignen zu können, es sei denn die Vertragsparteien des Kaufvertrages haben etwas Abweichendes vereinbart.

6.3 Der gewerblich handelnde Verkäufer ist überdies verpflichtet, dies eindeutig aufzuzeigen und allen einschlägigen rechtlichen Informationspflichten nachzukommen.

6.4 Etwaige von einem Verkäufer, im Rahmen seines Shops, verwendete eigene AGB, dürfen nicht im Widerspruch zu diesen oder anderen von Choco Dealer vorgesehenen und vom Verkäufer akzeptierten Bedingungen stehen.


Ende der AGB

Bonn den 15 Oktober 2017